Autos


Herzlich willkommen in der Boxengasse. Prefo-Rennwagen wurden standardmäßig in 7 verschieden Typen angeboten, welche wiederum in 7 Grundfarben zu haben waren. Für einige Autos gab es auch noch Anbauteile, wie zum Beispiel Heckspoiler oder spezielle Lüftungshauben (Chaparral).





Farben: schwarz, weiß, rot, gelb, grün, blau, orange. Je nach Herstellungsjahr können die einzelnen Farben differieren, z.B. von hellblau bis dunkelblau. Daneben gibt es noch eine Reihe von "Farbausrutschern", welche wahrscheinlich dadurch zustande kamen, dass bei der Farbmischung einzelne Komponenten fehlten bzw. die Dosierung zu gering oder schwankend war. Diese "Farbausrutscher" sind nur bei einzelnen Autotypen zu finden, nie bei der gesamten Modellpalette, und deshalb selten bis extrem selten.
Beispiele: grau, rosa, lila, braun, hellbraun, beige



Chaparral in grau (extrem selten) und lila (selten)


Ford Tyrrell in lila (selten)


Ferrari P5 in hellbraun (extrem selten),
zum Vergleich F1 in "normalem" orange


F1 in grün, verschiedene Farbnuancen


F1 in taubengrau und dunkelblau (beide extrem selten)


F1 in ocker (extrem selten),
zum Vergleich F3 in "normalem" gelb


Chapparal in rosa (extrem selten)


Melkus HTS in braun (extrem selten)




Meistverkaufte Farbe dürften rot und gelb gewesen sein, während orange, schwarz und weiß eher selten sind.



Wartburg F3
Meistgebauter Prefo-Rennwagen, 2 Stück waren in jeder Standardanlage enthalten.


Wartburg F1
Besonders fällt der riesige Motorblock mit den unendlichen Auspuffrohren ins Auge.


Chaparral
Riesige, markante Lüftungshaube ( nur 1.Generation ), Original kam auch bei Rennen zum Einsatz.


Ferrari P5
Auch heute noch wirkt der P5 durch sein extravagantes Design wie ein moderner Rennwagen.


Wartburg HTS
Prefo-Rennwagen der 2. Generation, wurde nur mit starrer Vorderachse gebaut.
2 Stück waren in jeder Anlage "Grand Prix" enthalten.


Ford Tyrrell
Spektakulär die beiden Vorderachsen. Das Original wurde tatsächlich in Rennen eingesetzt.


Wartburg Melkus RS 1000
Das Kultauto schlechthin. Konnte zu DDR-Zeiten hin und wieder auch im öffentlichen Straßenverkehr bewundert werden, viele dieser Exemplare laufen heute noch.